Startseite Über uns Aktuelles Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Impressum
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015
Orientierungssport Orientierungssport
Letzte Aktualisierung: 16.08.2017 - 12:05 Uhr
MSG Solingen MSG Solingen

49. Haserundfahrt des AC Bramsche am 08. Oktober 2016                                        

Bericht af - Klasse AK

Starterzahl zurückgegangen! Der AC Bramsche hatte in den letzten fünf Jahren regelmäßig um die 50 Starter. An diesem Wochenende fanden sich lediglich 38 Teams im Gasthaus Bischof Reddehase zur 49. Haserundfahrt ein. Es war wieder eine top organisierte Veranstaltung, wobei wir immer wieder von der guten Qualität der Fahrtunterlagen begeistert sind. Da die Veranstaltung auch ein Lauf zur WestOM ist, hat der AC Bramsche nach einigen Jahren “Pause” wieder die Klasse AK ausgeschrieben. Neben uns fanden sich in dieser Klasse noch zwei weitere Mitstreiter ein. Es war einiges neu bei der diesjährigen Haserundfahrt. „Downsizing” nannte es der Veranstalter. Die Fahrt wurde noch einfacher gestaltet. Es wurden weniger Punkte in den Durchführungsbestimmungen aufgeführt, die zu berücksichtigen waren. Ferner wurden diese bereits zwei Wochen vor der Veranstaltung auf die Webseite gesetzt. Außerdem wurde der Start auf 15:01 Uhr vorverlegt. Nicht nur bei uns sind diese Änderungen sehr gut angekommen, deshalb kann ich die Äußerung des Veranstalters auf seiner Webseite nur unterstützen, die ich nachfolgend im Originaltext wiedergebe: “Die Haserundfahrt zählt seit Jahren zu den besten Orientierungsfahrten des nordwestdeutschen Raumes. Sie zeichnet sich besonders durch die reibungslose Organisation eines eingespielten Teams und die exakte und anspruchsvolle Aufgabenstellung aber auch durch die Anfängerfreundlichkeit aus.” Jetzt aber zur Fahrt selbst. Neben dem üblichen “Einbahnstraßensystem” im Norden musste ein Kreuzungsverbot beachtet werden. Amerikanisches Abbiegen war in unserer Klasse erlaubt. Da wir früh genannt hatten, ging es für uns um 15:03 Uhr los. Bereits zwischen Aufgabe 1 und 2 galt es eine Überlappung zu beachten, die wir prompt übersehen haben. Der erste Abschnitt war sehr gut und flüssig zu fahren, wobei wir das Kreuzungsverbot aber auch kürzere Verbindungen häufiger zu beachten hatten. An der DK hatten wir unseren Kilometerstand abzugeben, da die größere Genauigkeit zur Idealstrecke bei Punkt- und Karenzgleichheit den Tagesplatz entschied. Nach Abgabe der Bordkarte gab es eine kleine Diskussion im Auto, ob wir nicht vorher noch eine weitere Runde zu fahren gehabt hätten, da die DK genau auf dem E-Pfeil platziert war. Wir hatten aber alles richtig gemacht. Wahrscheinlich fehlte uns nach dieser Diskussion noch die Konzentration und prompt in der Aufgabe 8 direkt danach haben wir einen Punkt übersehen und eine OK “P” zu wenig auf der Bordkarte. Die zweite und letzte fehlende OK im zweiten Abschnitt war die OK 42. Wahrscheinlich einfach übersehen, denn wir sind genau die Idealstrecke gefahren. Mit insgesamt 40 Strafpunkten, Null-Karenz und 1,6 Kilometer Abweichung, lagen wir “200 Meter” hinter dem Klassensieger mit gleicher Punktzahl auf dem zweiten Platz zurück. Da für die Wertung zur WestOM die Idealstrecke keine Rolle spielt, bekommen wir, genau wie das Team Janoschek / Gerlach auf dem ersten Platz ebenfalls            50 Punkte. Die Entscheidung für die Klasse AK in der WestOM fällt also bei der letzten Veranstaltung in zwei Wochen. Außer uns war vom SFK Solingen noch das Team Stefan Opp / Kim Opp in der Klasse A am Start. Mit der besseren Idealstrecke lag unser Team zum Schluß auf dem ersten Platz. Nach Übernachtung und Rückfahrt am schönen sonnigen Sonntag legten wir eine “Pause” im Mühlenhof-Museum in Münster ein. Ein schöner Abschluß nach einer schönen Orientierungsfahrt. Für die Jubiläumsveranstaltung im nächsten Jahr wird als Termin ein Samstag in der zweiten Hälfte September angestrebt. Ein paar Abstimmungen fehlen allerdings noch, so dass wir uns noch ein wenig gedulden müssen.