Startseite Über uns Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Aktuelles
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015                       Datenschutzerklärung / Impressum
Siegerehrungen Siegerehrungen
Letzte Aktualisierung: 21.02.2020 - 09:35 Uhr
MSG Solingen MSG Solingen

Siegerehrung Rheinland-Pokal 2019 am 10. Januar 2020

bericht: af

Auch in diesem Jahr ging es zur Siegerehrung nach Engelskirchen-Kaltenbach in die dortige Schützenhalle. Der Sportfahrerkreis Solingen war in der Klasse A mit Wolfgang Martin vertreten. Er belegte mit seiner Tochter Jessica Platz 3 mit 32,70 Punkten. Nur ganz knapp wurden sie von Dieter Voß geschlagen. Diesen Platz erreichte auch das Team Bernd Wilhelms und Jürgen Flender in der Klasse AK. Für den zweiten Platz in dieser Klasse durften sich Gudrun und Armin Flender einen Pokal abholen. Gewonnen hat das Team Jentsch / Reineck. In der Mannschaftswertung kam der SFK auf Platz 8. Mit jeweils drei Teams in unserer Mannschaft war leider nicht mehr zu erwarten. In der Sparte Classic durfte sich Wolfgang Martin für seinen 11. Platz ebenfalls noch einen Pokal abholen. Die neue Lokalität war wieder absolut für dieses Prädikat angemessen. Keine gedrängte Enge und zudem nur rund 2 Kilometer von der Autobahn entfernt. Durch die Siegerehrung führte Jürgen Kohlmann, der mit dem MSC Nümbrecht ab 2018 die Federführung übernommen hat. Der Ablauf des Abends war ähnlich der vergangenen Jahre. Es begann mit dem Buffet gleicher Qualität wie immer, gefolgt von der Verlosung von Sachpreisen für alle Anwesenden. Anschließend wurden die Ori- und Rallyefahrer/innen geehrt. Der Rheinland-Pokal wurde in diesem Jahr 50 Jahre “alt”, deshalb gab es gegenüber den früheren Jahren ein paar Besonderheiten während der Feier. So zeigte uns eine Linedance-Gruppe Brabender-Höhe ihr Können. Außerdem waren alle Sieger des Rheinland-Pokals seit 1969 eingeladen. Da es auch Mehrfachsieger gab, waren mehr als die Hälfte aller Jahre anwesend. Sie erhielten eine Erinnerungsplakette. Rainer Witte war der einzige Sieger, der nur mit Orientierungsfahrten punkten konnte. Alle Übrigen kamen aus der Rallye-Szene. Die Pausen hielten sich in Grenzen. Nach Fortsetzung der begonnenen Verlosung und der Ehrung der Oldtimerfahrer/innen sowie der Gesamtsieger wurde die Veranstaltung mit der “großen” Verlosung der zuvor verkauften Lose beendet. Hier gab es einige Freistarts zu gewinnen. Jürgen Kohlmann hatte zwar angekündigt, dass man bis Mitternacht “durch ist”, es brauchte allerdings einige Minuten länger. Bei der nächsten Siegerehrung am 12.01.2020 in Remscheid kann der Verfasser dieses Berichtes leider nicht dabei sein. Hier werden die Sieger und Platzierten des Niederrhein- Cups geehrt.